SchülerInnen entdecken die Altstadt von Graz

Die Entdeckungsreise ist eine lustige, spannende und gleichzeitig lehrreiche Erkundungstour für Grazer VolksschülerInnen der 3. und 4. Schulstufe. Ähnlich einer Schnitzeljagd führt die Entdeckungsreise von einer Station zur nächsten, auf der die Kinder bekannte und auch verborgene Plätze und Gassen der Altstadt aufsuchen. Insgesamt müssen bei 11 Stationen - ausgehend von der Hauptbrücke - unterschiedliche Aufgaben und Rätsel gelöst werden.

Zahlreiche, leicht zu lösende und kindergerecht aufbereitete Aufträge machen die Entdeckungsreise zu Fuß zu einem unvergesslichen Erlebnis. Spielerisch wird Wissen über unsere Heimatstadt, ihre Geschichten, Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten vermittelt. Besonderer Wert wird dabei darauf gelegt, dass möglichst viele Kinder einer Gruppe in die Bewältigung der unterschiedlichen Aufträge involviert sind, indem es beispielsweise Zusatzaufgaben für jedes Kind gibt, wie das Fotografieren von besonderen Sehenswürdigkeiten, das Erfinden neuer Namen für Plätze oder das Aufsuchen von kleinen Geschäften, um sich einen Stempel für den Sammelpass abzuholen.

2011 beteiligten sich 62 Klassen mit insgesamt 1.111 SchülerInnen aus 25 Volksschulen während der Mobilitätswoche von 16. bis 22. September an dieser Entdeckungsreise.



Die "Silly Walks 2011" der Volksschulen Waltendorf, Schönau, Murfeld, Liebenau und Engelsdorf.